Reiseberichte nach Ziel

- Kurzurlaub Deutschland

- Kurzurlaub Rügen

- Urlaub Frankenwald

- Die Lachende Kölnarena

- Playmobilland

- Coburg Reise

- Städtereise Heidelberg

- Ladenburg Reise

- Weinheim Kerwe

- Freizeitpark Schloß Thurn

- Sambafest Coburg

- Urlaub Sächsische Schweiz

- Festung Königstein

- Seiffen

- Freiberg

- Bastei, Elbsandsteingebirge

- Lichtenhainer Wasserfall

- Pirna

- Meißen Reise

- Dresden Reise

- Frauenkirche Dresden

- Hofkirche Dresden

- Zwinger Dresden

- Center Parc Bispinger Heide

- Hamburg Hafenrundfahrt

- Lüneburg Reise

- Skihalle Bispingen

- Berlin Kurzreise

- Berlin Zentrum

- Potsdam Reise

- Schloß Sanssouci

- Urlaub Lam

- Bad Kötzting

- Das Glasdorf - Arnbruck

- Waldwipfelweg

- Wildtierpark Lohberg

- Wochenende in Hamburg

- Queen Mary 2 Hamburg

- Hundertwasser Haus Magdeburg

- Weihnachtsmärkte Deutschland

- Frankreich Urlaub

- Côte d'Azur Urlaub

- Italien Urlaub

- Gardasee Urlaub

- Österreich Urlaub

- Spanien Urlaub

- Gran Canaria Urlaub

- Teneriffa Urlaub

- Städtereisen

- Weitere Reiseberichte

Übersichtsseiten

- Neue Reiseberichte

- Beliebte Reiseberichte

- Unterkünfte

Reisen buchen

- Urlaubsangebote

- Silvesterreisen

Service

- Impressum & Datenschutz

- Reiseberichte

Queen Mary 2 in Hamburg: Reisebericht, Fotos / Bilder

Hier Kurzreisen Hamburg und buchen oder den Reisebericht Queen Mary 2 in Hamburg lesen

Ankunft der Queen Mary 2 am Morgen

Wir hatten einen guten Tipp bekommen wo wir die Queen Mary 2 direkt an der Elbe etwas weiter Fluss abwärts sehr gut sehen könnten und hatten uns daraufhin Blankenese und das Schulauer Fährhaus für die Ankunft als Alternative Beobachtungspunkte herausgesucht. Leider gab es in Blankenese keine Aussage wann dort geöffnet wird "... wir sind schon eher da als um 10 Uhr" war uns bei einer geplanten Ankunft zwischen 7:30 und 9 Uhr an dieser Stelle zu ungenau und so machten wir uns auf nach Schulau, wo man um 7 Uhr aufmachen wollte und kamen dort auch um 7:15 Uhr an.

Doch welch ein Schreck, denn als wir uns gerade einen Platz gesucht hatten, informierte uns ein Kellner fairer Weise, dass die Queen Mary schon um 7 vorbei gekommen war. Und das obwohl wir eben noch einen Verwandten an Bord angerufen hatten, der gemeint hat, "wir sind noch längst nicht da" ...!

Dumm gelaufen, da kommt man um 4 in Hamburg an und verpasst die QM 2, weil diese über 1,5 Stunden vor der geplanten Zeit an dieser Stelle vorbei gekommen war. Immer noch von ungläubigem Kopfschütteln geplagt, ging es schnellstens zurück zum Auto um vielleicht doch noch im Hafen das Einlaufen zu sehen.

Es zieht sich allerdings schon ziemlich bis man von Schulau zu den Landungsbrücken gelangt, aber wir hatten das Glück des/der Tüchtigen und kamen fast zeitgleich mit der QM 2 an den Landungsbrücken an, wo wir sie im eingeschränkten Halteverbot stehend begrüßen und bestaunen konnten.

Queen Mary 2 an den St. Pauli Landungsbrücken

Queen Mary 2 vor den St. Pauli Landungsbrücken

Während ich dann das Auto in der Nähe vom Cruise Center geparkt habe (da gibt's u. a. Parkhäuser), sind die anderen der QM 2 hinterher von den Landungsbrücken dorthin gefolgt, wo wir uns dann neben dem Cruise Terminal am Unilever Haus getroffen haben, wo die QM 2 inzwischen angelegt hatte. Es war bei weitem nicht so voll wie wir erwartet hatten, wobei sich die ca. 2.000 - 3.000 Schaulustigen ganz gut dort verteilt haben. Das Cruise Center Terminal selbst war zwar abgesperrt und nur für Abholer geöffnet, aber trotzdem standen wir ganz dicht neben dem Schiff.

Allerdings wirkt die Queen Mary 2 wenn man davor steht eher wie ein großes Hotel und nicht wie ein Schiff. Eine seltsame Sicht ist das, denn so fällt es gar nicht so sehr auf, dass es eigentlich ein riesiges Schiff ist. Außerdem kann man hier leider keine so guten Fotos mehr machen, da man einfach zu dicht dran ist und nur kleine Ausschnitte vom Schiff ins Bild bekommt.

Um 10 Uhr hat dann das QM 2 Day Village eröffnet, das ist ein Platz vor / neben dem Cruise Center, auf dem ein moderiertes und hanseatisch musikalisches Unterhaltungsprogramm stattgefunden hat und wo man sich auf zahlreichen Bierbänken niederlassen konnte um sich mit den dort angeboten Speisen und Getränken zu stärken, was wir dann auch getan haben. Es dauerte noch ein ganze Weile ehe die Verwandtschaft, auf die wir gewartet haben das Schiff verlassen konnte, so dass wir uns zwischendurch noch etwas in der Umgebung in der Hafencity umsehen konnten und neben den recht spärlichen öffentlichen Toiletten zufällig auch im Unilever Haus Hafencity eine öffentlich nutzbare WC-Anlage entdeckten.

Schließlich verließen wir die Hafencity, da wir die QM 2 am Abend noch einmal fahrend aus der Nähe sehen wollten.

 

Abfahrt der Queen Mary 2 am Abend

Rechtzeitig, um nicht wieder zu spät dran zu sein machten wir uns dann auf den Weg zurück nach Schulau, wo sich bereits mehr als 1.000 Zuschauer am Elbufer und im Restaurant Schulauer Fährhaus versammelt hatten und man das Gefühl eines Open Air Konzertes, das hier wohl gleich stattfinden könnte nicht los wurde.

Toll diese erwartungsvolle, aber doch entspannte Stimmung, denn es war genug Platz auf den Wiesen am Ufer und es gab sogar Buden mit Essen und Trinken, so dass es ein schön lauschiger Abend wurde, an dem auch niemand verhungert oder verdurstet ist.

Endlich, so gegen 20:45 Uhr tauscht als erstes erwartetes Kreuzfahrtschiff die AIDA Aura auf. Die Sonne war zwar schon unter gegangen, aber es war noch hell genug, so dass wir die AIDA sehr deutlich und nah vorbeifahren sehen konnten. Natürlich ist auch die AIDA schon ein großes Schiff, wenn man sich dagegen z. B. ein normales Hafenrundfahrtschiff ansieht.

Queen Mary 2 beim Auslaufen auf der Elbe

Nach diesem ersten Highlight des Abends warteten wir nun alle auf die Queen Mary 2, denn diese sollte wie schon die AIDA ebenfalls um 20 Uhr auslaufen und hätte also jeden Moment auftauchen müssen. Aber wie das nun mal so ist bei Adligen, musste die Queen ihre "Bewunderer" unbedingt warten lassen und tauchte erst über eine Stunde später, kurz vor 22 Uhr auf.

Das war schon beeindruckend, wie sie da sehr schön beleuchtet vor den fernen Lichtern des Hamburger Hafens immer näher kam und in ihrer vollen Größe an uns vorbei glitt. Was für ein Einblick, der sich aber leider nur schwer mit der Digitalkamera festhalten ließ, denn da es schon dunkel war, nutzten auch diverse Kameraeinstellungen nicht viel um eine optimale Belichtung möglich zu machen. Von daher sind die Fotos leider etwas enttäuschend ausgefallen, aber das Erlebnis an sich war natürlich toll.

Wir schauten der QM 2 noch ein paar Minuten hinterher, während sich die Menschenansammlung zügig auflöste und wir uns dann ebenfalls auf den Rückweg zum Hotel machten.

Interessant: Bericht Hafenrundfahrt Hamburg

Noch viel mehr und auch größere Fotos findet ihr unter:  Queen Mary 2 Fotos


Queen Mary 2

Queen Mary 2

QM 2 Village

QM2 Village in der Hafencity

View Point Hafencity

View Point

Hamburg Hafencity

Hafencity

AIDA Aura

AIDA Aura

Schulauer Fährhaus

Schulauer Fährhaus

Willkomm Höft

Willkomm Höft

QM2 verlässt Hamburg

QM2 verlässt Hamburg

QM2 verlässt Hamburg